• businessmoms

herbst-interview: Smaro Sideri


★ Erzähl uns in kurzen Sätzen von Dir: Wie heißt Du, was ist Dein Business und wer gehört zu Deiner Familie?


Ich heisse Smaro Sideri (das ist griechisch), geboren und aufgewachsen in Esslingen am Neckar, ich bin 46 Jahre alt.

Zu meiner Familie gehört mein Mann Rainer und mein Sohn Phileas 8 Jahre alt.

Ich bin Fachanwältin für Arbeitsrecht und ausser der klassichen Anwaltstätigkeit bin ich für verschiedene Insititute als Referentin tätig.

Es hat sich im Laufe meiner Beratungstätigkeit ergeben, dass ich sehr viele Frauen beraten und auch gerichtlich vertreten habe, die nach der Geburt eines Kindes große Probleme insbesondere beim Wiedereinstieg im Job bekommen haben und häufig quasi aussortiert wurden. Häufig ist in diesen Fällen schon so viel kapputt gegangen, dass nur noch eine gute Ausstiegslösung übrig bleibt.

Ich möchte gerne die Frauen in einem früheren Stadium erreichen und sie aufklären über ihre Möglichkeiten und Rechte und auch animieren, sich rechtzeitig um ihre Rückkehr in den Job nach der Elternzeit zu kümmern.

★ Wie habt ihr die letzten Monate erlebt? Gab es große Umbrüche, musstest Du Dich neu orientieren?


Die letzten Monate waren schon eine Herausforderung. Mein Mann und ich ich sind sehr viel als Referenten in Seminaren unterwegs, die entweder in Tagungshotels oder inhouse in den Firmen stattfinden. Seit März wurden unzählige Seminare abgesagt. Zum Glück hatten wir etwas Puffer finanziell. Es wurden dann ein paar Seminare online durchgeführt, seitdem weiss ich wie zoom, webex und teams funktioniert...

Die Schule war bis zu den Pfingstferien zu und bei unserer Schule gab es null online Unterricht nur Arbeitsblätter, die am Ende niemand kontrolliert hat. Die Kinder durften sich nicht treffen, für ein Einzelkind wirklich schlimm.

★ Welches Wort beschreibt deinen aktuellen Gemütszustand am treffendsten?


Mein aktueller Gemütszustand : Aufbruchstimmung! (vor ein paar Wochen noch Orientierungslosigkeit)

★ Wie verbringt ihr die Ferien? Habt ihr umgeplant? Bleibt ihr in Deutschland oder fliegt ihr ins Ausland?

Wir haben unseren ursprünglichen Urlaub nach Griechenland storniert und ich habe es so gut es ging verdrängt mir vorzustellen, wie es wäre dort zu sein...

Im Flieger zu sitzen konnte ich mir aber nicht vorstellen.

Wir waren dann ein paar Tage in Tirol mit strengen Hygienevorschriften im Hotel sonst aber sehr schön und entspannend.

★ Was wünschst Du Dir für das letzte Quartal?

Für das letzte Quartal wünsche ich mir, dass kein lockdown kommt, dass wir gesund bleiben und gestärkt aus der Situation herauskommen, am besten sogar mit neuen Ideen und Geschäftsmodellen! Mein Ziel viele Mütter rechtzeitig zu erreichen für einen gelungengen Wiedereinstieg nach oder in der Elternzeit wäre spitze!


Vielen Dank - toll, dass Du dabei bist!


Mehr über Smaro findet Ihr hier: www.teilzeit-anspruch.de

© 2020 BusinessMoms e.V. :: Mama macht Business                                                                                                                                                         Newsletter

  • Instagram Social Icon
  • Facebook Social Icon