Wir wollen, dass arbeitende Mütter gleichberechtigt sind!

Denn das sind sie (noch) nicht. Meist wird dies jeder Mutter erst bewusst, wenn die Kinder schon da sind und man sich allmählich dem Wiedereinstieg widmet. 

Plötzlich fühlt man sich unzufrieden, ausgebrannt, missverstanden und allein gelassen! Jenen, die "im gleichen Boot" sitzen, wollen wir durch Zusammenhalt und Austausch Kraft und Inspiration schenken. 

Bei den Arbeitgebern und den Noch-nicht-Müttern wollen wir ins Bewusstsein rufen, daß bereits im Vorfeld zur Familiengründung die Weichen so gestellt sein müssen, dass Mütter nach der Elternzeit nicht systematisch benachteiligt werden und ein fairer Wiedereinstieg möglich ist!

Unser Ziel

Macht Euch stark

Frauen tendieren dazu, sich klein zu machen. 

Ihre Fähigkeiten nicht ins rechte Licht zu rücken, wie es die männlichen Kollegen tun und deswegen häufig den Kürzeren ziehen - beruflich wie privat. Frauen netzwerken nicht so zielgerichtet, wie Männer. 

Kommunizieren Männer eher auf Sachebene, sind Frauen häufig komplexe, wollen nicht zu fordernd auftreten. Daher finden wir, Frauen müssen sich gegenseitig stark machen. 

Kurzum: für Männer ist Netzwerken eine Selbstverständlichkeit; Frauen denken häufig, sie müssen alles alleine schaffen. Frauen trauen sich selten, aktiv nach Karrierehilfe zu fragen und ihre Wünsche zu kommunizieren. 

Um als Frau sichtbar zu sein und entdeckt zu werden, ist es wichtig, sich zu zeigen und eine Stimme zu bekommen. 
Und die findet Frau bei uns. 

Das Netzwerk

Wir wollen arbeitenden Müttern die Möglichkeit bieten, sich auszutauschen!

... und somit gegen das Gefühl angehen, sie seien mit ihren Problemen alleine. 

Sind Kinder da, spielen sich häufig - mehr oder minder ausgeprägt - eines der folgenden Szenarien ab:

 

Die Frau beginnt wieder zu arbeiten, kümmert sich zusätzlich um das Kind und den Haushalt und steht aufgrund der Doppelbelastung permanent unter Strom. 

Oder die Frau entscheidet sich für die traditionelle Mutterrolle, kümmert sich um die Kinder, bleibt ganz zu Hause, beginnt dann langsam über 450€ Jobs den Weg in eine Teilzeitstelle. 

 

Wenn Paare sich trennen und es in die Rente geht, landen Frauen sehr häufig in der Altersarmut, da die Rentenansprüche aufgrund von jahrelanger Pausierung sehr gering sind. 

Hier wollen wir Bewusstsein schaffen, Lösungen vorstellen und diskutieren - bei jungen Frauen, Müttern, Ehepartnern, Arbeitgebern und in der Politik. Familiäre und berufliche Aushandlungsprozesse müssen bereits beginnen, bevor Kinder da sind.

Wir wollen jungen Frauen bewusst machen, dass ihre Karriere nicht zu Ende ist, nur weil sie nun Mutter sind!

© 2019 BusinessMoms e.V. :: Mama macht Business                                                                                                                                                         Newsletter

  • Instagram Social Icon
  • Facebook Social Icon